Über uns

Gemeinsam möchten wir für euch Ansprechpartner sein, weil wir euch dadurch doppelte Erfahrung und doppelten Einsatz bieten können.

Wir kennen uns bereits seit 1996 und haben gemeinsam das Gymnasium besucht. Nach unserem Abitur absolvierten wir beide - an getrennten Einrichtungen - unser Studium der Betriebswirtschaftslehre, das wir 2008 erfolgreich beendeten. Während des Studiums und auch danach verloren wir uns nie aus den Augen. Seit unsere Kinder geboren wurden, werden unsere Treffen wieder häufiger - denn auch die Kleinen spielen gern miteinander. Nun möchten wir unsere gemeinsame Leidenschaft mit euch teilen.

Trageberatung Lohr Frammersbach Burgsinn Fellen Gemünden Nadine Kupka Helena Hagemann

Helena Hagemann

Trageberatung Lohr Frammersbach Burgsinn Fellen Gemünden Helena Hagemann

- Diplom Betriebswirtin

- Ausbilderin bei der Trageschule Hamburg seit 2017

- Ausgebildete, geprüfte (2016) und zertifizierte (2017) Trageberaterin der Trageschule Hamburg und Aufnahme der Tätigkeit als selbstständige Trageberaterin 03/2016.

- Messearbeit auf Messen in Frankfurt, München und Stuttgart für kokadi GmbH und Co.KG 2016

- internationale Messearbeit auf Messen in London und Wien für kindsknopf GmbH

- Teilnahme an der Fortbildung Bindeweisen für Schwangere nach FTZB 06/2017

- Leitung des Standortes TSHH Bayern seit 04/2018


Mein Name ist Helena Hagemann, ich bin 31 Jahre alt, seit 2011 verheiratet und Mutter zweier wundervoller Töchter.

Meine Große hat nach der Geburt im Sommer 2015 sehr oft und sehr lange geweint. Mein Mann und ich wechselten uns ab und trugen sie auf Händen durch die Wohnung und durch die Nächte. Vier Wochen nach der Geburt unserer Tochter begannen wir, sie in einer Tragehilfe zu tragen - und alles wurde leichter. Wir hatten die Hände wieder frei, unsere Tochter wurde ruhiger und ausgeglichener - und wir dadurch auch. Wir waren flexibler, gingen wieder mehr nach Draußen, gewannen an Sicherheit im Umgang mit ihr. Das Weinen wurde weniger, wie von Zauberhand. Nach und nach beschäftigte ich mich mehr mit dem Thema, kaufte weitere Tragehilfen und schließlich erste Tücher. Ich liebte die Nähe, die Geborgenheit und die Vertrautheit. Der Kinderwagen verstaubte zunehmend.

Anfang 2016 fasste ich den Entschluss, eine Ausbildung zur Trageberaterin zu machen, weil ich anderen Eltern die gleiche Erleichterung und Unterstützung - dieses wundervolle Gefühl eben - näherbringen wollte. Ich nahm am Grundkurs der Trageschule Hamburg teil und legte die Prüfung ab. Meine Arbeit als Trageberaterin für Lohr am Main, Gemünden, Burgsinn und Umgebung startete. In 2016 durfte ich auf einigen Messen arbeiten und sammelte dabei sehr viel Erfahrung. Ich übte mit sehr vielen Eltern, die aus den unterschiedlichsten Gründen zum Thema „Tragen“ gekommen sind: Gassi gehen mit dem Hund, Haushalt machen, Baby beruhigen, einfach nur Kuscheln, Schreibaby, Zwillinge tragen… In sehr vielen Einzelberatungen durfte ich gemeinsam mit den Eltern arbeiten und üben üben üben - bis die beste, individuelle Lösung gefunden wurde. 2017 begann so aufregend, wie 2016 endete: Ich arbeitet auf einer Tragetuchmesse im Herzen Londons und kurz darauf auf der Babyexpo in Wien. Seit 2017 darf ich gemeinsam mit Michaela Schelldorf für die Trageschule Hamburg Süddeutschland neue Trageberaterinnen ausbilden und so mein Wissen weitergeben. Im Oktober 2017 wurde unsere zweite Tochter geboren- mein kleiner Tragling lässt mich nun wieder täglich mehrfach tragen. Ich genieße es sehr.

 

Tragen ist für mich eine Herzensangelegenheit - eine Leidenschaft. Mein Herz geht auf, wenn ich Eltern sehe, die ihre Babys tragen und wenn meine mittlerweile zweijährige Tochter „Mama Tuch“ ruft.

Tragen ist Liebe auf Augenhöhe.

 

Nadine Kupka

Trageberatung Lohr Frammersbach Burgsinn Fellen Gemünden Nadine Kupka

- Diplom Betriebswirtin

- Ausgebildete und geprüfte Trageberaterin der Trageschule Hamburg 06/2017

- Selbstständige Trageberaterin seit 06/2017


Mein Name ist Nadine Kupka, ich bin 32 Jahre alt und seit 2010 verheiratet. Mein Mann Benny und ich haben in Frammersbach unser Traumhäuschen gebaut.

Unser größtes Glück, welches unser ganzes Leben positiv verändert hat, sind unsere beiden bezaubernden Söhne Moritz und Leo.

Schon bald nach Moritzs Geburt im Januar 2015 lehrte er mich, dass Tragen zu den Grundbedürfnissen eines Säuglings gehört. Ich trug ihn somit am Anfang stundenlang in meinen Armen, weil ich spürte, dass er meine Nähe braucht und ich war nicht bereit mein Baby weinen zu lassen. Doch ein Baby auf Dauer in den Armen zu tragen, lässt sich mit den alltäglichen Dingen, die zu erledigen sind, schlecht vereinbaren. Ich ging also schon bald auf die Suche nach einer für uns passenden Tragehilfe. Als ich diese endlich gefunden hatte, wurde so vieles einfacher und das Gefühl ein zufriedenes Baby ganz nahe bei sich zu haben und trotzdem flexibel in den meisten Lebenssituationen zu sein, ist einfach unbeschreiblich.

Im August 2016 kam Leo zu uns und ich stand vor einer neuen Herausforderung. Ich wollte dem Bewegungs- und Tatendrang unseres zu diesem Zeitpunkt 19 Monate alten Wirbelwindes Moritz genauso gerecht werden wie den Bedürfnissen unseres Neugeborenen. Für mich stand fest, dass Tragen hierfür die beste Lösung ist. Seit Leo 5 Tage alt ist, trage ich ihn im Tragetuch. Beide Kinder sind zufrieden und ich genieße das erste so wunderbare Jahr mit Leo, bereichert durch die vielen tollen Tragemomente.

Für mich ist Tragen zur Herzensangelegenheit geworden und ich bin begeistert von den positiven Auswirkungen auf unser Familienleben. Diese Begeisterung möchte ich nach meiner Ausbildung zur Trageberaterin bei der Trageschule Hamburg unbedingt weiter geben.